DAS ORIGINAL!

02.11.2018

SCHWARZWALD · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Live-Gesang für eure Hochzeit

Interview mit der Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea

Musik ist eines der wichtigsten Themen am Hochzeitstag. Gute Musik ist mindestens genaus so wichtig wie die perfekte Hochzeitslocation und gutes Essen und sie ist Garant für gute Unterhaltung und beste Stimmung.
Nicht umsonst wünschen sich Brautpaare zu ihrer Hochzeit musikalische Untermalung in allen Facetten - begonnen in der Kirche mit Orgelspiel und Live-Gesang über jazzige, chillige bis soulige Rythmen zum Sektempfang bis hin zum DJ oder sogar einer größeren Partyband am Hochzeitsabend. Während der Trauzeremonie - egal ob standesamtlich, kirchlich oder bei einer Freien Trauung - sorgt Musik für eine besonders festliche Atmosphäre - Live-Musik mit emotionalem Gesang sogar für ein wahres Gänsehautgefühl!

Wir haben zu diesem Thema die Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea aus Ettlingen befragt. Die junge Sängerin ist bereits Profi-Sängerin, Songwriterin und Musicaldarstellerin und Expertin für Live-Gesang am Hochzeitstag.

Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea Coverfoto

Liebe Sabrina, wie kamen Sie zur Musik und insbesondere zum Gesang?


Als kleines Mädchen schon hat mich die Musik berührt und in eine ganz eigene Welt entführen können. Der Gesang großartiger Sängerinnen war es, der mich fasziniert und nicht mehr losgelassenen hat. Es war also ziemlich schnell klar, dass ich genau das auch können wollte! Ich kann mir keine Form der Kunst vorstellen, die so eine Kraft auf mich ausübt und erfüllend ist, wie die Musik.
Mein erstes Instrument, das ich erlernt habe, war das Schlagzeug. Dann kam das erste Engagement als Jugendliche in einem bekannten Musical und mir war klar, dass ich eine professionelle Gesangsausbildung möchte und den Weg einer Künstlerin gehen will. Nach bestandener Aufnahmeprüfung an einer renommierten Hamburger Musical Academy, absolvierte ich eine fundierte Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel und bin seitdem in diesem Beruf erfolgreich tätig und habe bereits an verschiedenen Theatern gearbeitet.
Momentan stecke ich all mein Können in meine eigene Musik, arbeite mit meinem Produzenten an den neuen Songs, spiele auf Hochzeiten und Konzerten und bin zusätzlich als Synchronsprecherin tätig. Es dreht sich also alles um den Gesang und die Stimme.

Was sind die Highlights Ihres bisherigen musikalischen Werdegangs?


Oh, da gibt es viele, sehr unterschiedliche Momente, für die ich sehr dankbar bin.
Eines der schönsten Engagements war meine Zeit im bekannten Musical "Die Schöne und das Biest". Hier habe ich eine der Hauptrollen gespielt und denke sehr oft daran, wie berauschend schön die Vorstellungen waren, in denen wir in großen Häusern, wie zum Beispiel dem Festspielhaus Bregenz, den Wörther Seefestspielen oder dem Admiralspalast in Berlin auf den "Brettern, die die Welt bedeuten" singen, spielen und tanzen durften.
Mein musikalisches Highlight war die gesamte Produktion meiner ersten Solo-EP an sich und deren anschließende, mit großer Spannung erwartete Release. Die eigenen Songs in vollendeter Form zu veröffentlichen, sogar mit einem aufwändigen Musikvideo im Gepäck, war schon ein ziemlich krasses Gefühl!
Jedesmal, wenn ich eigene Konzerte gebe, wie z.B. 2017 im Rahmen des SWR3 New Pop Festivals, und mit meiner Musik auf der Bühne stehe, ist es einfach ein Traum, der sich schon ein stückweit erfüllt hat.

Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea

Wie lange singen Sie schon auf Hochzeiten?


Als Jugendliche habe ich zum ersten Mal in der Kirche bei der Hochzeit meines Bruders gesungen. Es war einfach nur schön und ergreifend. Das war noch vor meinem Gesangsstudium. Neben meinen Engagements als Sängerin und Schauspielerin, liebe ich es, Brautpaaren an ihrem besonderen Tag das musikalische "gewisse Etwas" zu verleihen. Es ist nochmal ein ganz neuer und schöner Aspekt, in erster Linie für das Brautpaar, das mir gegenüber sitzt, aber natürlich auch für die Festgemeinde, zu singen. Auch wenn die Trauung z.B. in einer großen Kirche stattfindet, haben diese Momente dann etwas sehr Nahes, Persönliches und Intimes. Das macht den Zauber aus für mich. Und ich finde es schön, meine Brautpaare bei der Auswahl ihrer Lieder zu unterstützen.
Mittlerweile singe ich seit über drei Jahren regelmäßig auf Hochzeiten und anschließenden Sektempfängen jeglicher Art. Das heißt kirchliche, freie und standesamtliche Trauungen. Auch über die klassische Hochzeitssaison hinaus bin ich regelmäßig gebucht. Neben Konzerten singe ich auf vielen Taufen, Empfängen, Events und auch auf Trauerfeiern. Kurzum: Auf Festlichkeiten aller Art.

Haben Sie sich auf bestimmte Musikrichtungen spezialisiert?


Mein Herz schlägt für die Pop/Rock-Musik und das Musical. Hier bin ich, auch aufgrund meines Studiums, Zuhause. Für Hochzeiten passen aus meinem Repertoire die gefühlvollen, modernen, schönen Acoustic-Songs mit Gitarrenbegleitung genauso gut wie dramatisch angehauchte Balladen und Klassiker. Ich liebe es, alle diese Songs mit Gefühl und Leben zu füllen!

Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea auf dem New Pop Festival

Welche Möglichkeiten bzw. welche Arten des Gesangs bieten Sie an?


Angefangen habe ich mit einer klassischen Gesangsausbildung, die eine optimale Grundlage und Gesangstechnik bietet. Durch meine Ausbildung zur Musicaldarstellerin hat sich mein gesanglicher Schwerpunkt auf die Sparte Musical gelegt. Mit der Arbeit an meinen eigenen Songs ging es stilistisch vermehrt in die Pop/Rock-Richtung, weg vom Musical.
Durch mein breites Regertoire, das sowohl die Songs, als auch die verschiedenen Gesangsstilistiken betrifft, kann ich vom klassisch interpretierten "Ave Maria", über "Dir gehört mein Herz" aus dem Musical Tarzan, bis zu modernen Pop Songs von Interpreten wie Adele, Kelly Clarkson bis hin zu Silbermond, so ziemlich alles anbieten.

Welchen musikalischen Ablauf empfehlen Sie als Hochzeitssängerin für eine Trauzeremonie?


Schön finde ich schon zum Einzug der Braut oder des Brautpaares ein passendes Musikstück zu wählen, das gleich zu Beginn eine emotional-feierliche Stimmung aufkommen lässt. Hier kann ich viele wunderschöne Songs aus meinem Repertoire vorschlagen, bei denen sicherlich schon das ein oder andere Freudentränchen kullern wird. Es ist ja sozusagen DER Moment der Braut. Alle warten darauf, sie in ihrem traumhaft schönen Brautkleid zum ersten Mal zu sehen. Ein dazu perfekt passender Song unterstreicht diesen Augenblick und sorgt für Gänsehaut.

Gibt es noch weitere, vielleicht besondere oder außergewöhnliche Ideen bzw. Möglichkeiten, die Sie Brautpaaren anbieten?


Ja, ich spiele ein Instrument und begleite die ausgewählten Songs mit meiner Gitarre. Das gibt jedem Stück nochmal einen ganz eigenen, individuellen Charakter und eine Einzigartigkeit. Man ist so auch viel flexibler, als beispielsweise "nur" zu einem Playback zu singen. Was die Interpretation und Feinheiten der einzelnen Lieder betrifft, ist dies vielleicht das sogenannte "I-Tüpfelchen".
Auch kann man, je nach Wunsch des Brautpaares, ein Lied kürzen oder - sei es zum Ein oder Auszug - schnell improvisieren, wenn man merkt, es wäre gut, nochmals z.B. einen Chorus zu wiederholen, wenn die Hochzeitsgemeinde für den Auszug mehr Zeit brauchen sollte. Je nach Lied und auf Wunsch verfüge ich natürlich über sehr schöne, professionelle Instrumentale bzw. Playbacks, auch als Pianoversion. Es kommt immer auf den Song an. Hier berate ich meine Brautpaare gerne.
Durch mein Netzwerk an Profimusikern ist es mir übrigens möglich, eine Band zusammen zu stellen, falls für den Abend auch ein musikalisches Highlight gewünscht wird. Zudem biete ich an, den absoluten Wunschsong des Brautpaares, nach der Trauung für sie persönlich aufzunehmen. Die perfekte Erinnerung an die romantische Hochzeit - immer abrufbar, zu jeder Zeit.
All diese Punkte tragen unter anderem zu einem großen Unterschied zu anderen Hochzeitssängerinnen bei.

Sabrina D'Andrea live auf der Bühne

Kann man Sie vor einer Hochzeit auch persönlich treffen und vor allem hören?


Hörproben gibt es einige auf YouTube. Viele davon enthalten allerdings nur eine Kurzversion des Songs, damit der "Überraschungseffekt" bei der Trauung selbst nicht verloren geht. Hier habe ich - extra für Brautpaare - einige schöne Songs eingesungen, die optimal für die Trauung passen. Und dort gibt es auch meine Eigenkompositionen zu finden.
Wer mich live erleben möchte, empfehle ich, zu einem Konzert zu kommen. Dieses Jahr werde ich exklusiv auf den Hochzeitstagen im Ettlinger Schloss zu hören sein und auch einen eigenen Stand haben, an dem ich mich über Besuch von heiratswilligen Brautpaaren freue.
Für mich ist die Auswahl und Umsetzung der gewünschten Songs für die Trauung das Wichtigste. Nach Abstimmung mit dem Brautpaar, bereite ich die Songs bis ins kleinste Detail optimal vor. Anders als bei der Vorbereitung einer Traurede für das Brautpaar, bei dem der persönliche und enge Kontakt und das Gespräch unabdinglich ist, ist ein persönliches Treffen nicht zwingend erforderlich.

Gibt es einen Auftritt/ein Erlebnis, der/das Ihnen ganz besonders in Erinnerung geblieben ist?


Mit meiner früheren Band spielten wir einmal auf der gleichen Bühne, auf der nach uns Xavier Naidoo auftrat. Auf der gleichen Bühne zu stehen wie solch ein großer Künstler, war natürlich ein absolutes Highlight, das man nicht vergisst, zumal vor der Bühne mehrere tausend Menschen standen. Auch bleibt mir der Auftritt auf einem großen Festival in Dubai in Erinnerung, das war auch ein tolles Erlebnis!

Liebe Sabrina, und zum Schluss: Haben Sie für unsere Brautpaare noch einen ganz persönlichen Tipp zum Thema "Hochzeitsmusik"?


Ja - unbedingt! Sucht euch die Songs aus, die euch am Herzen liegen und die ihr wollt. Es ist euer Tag! Es gibt einige sehr schöne Songs, die textlich vielleicht nicht unbedingt das umschreiben, was man für eine Hochzeit wählen würde. Aber, wenn es eben "euer Lied" ist, sollte man den emotionalen Stellenwert höher setzen, als den Song nur inhaltlich zu bewerten und ihn deshalb auszuschließen. Das berühmteste Beispiel ist wahrscheinlich "I Will Always Love You" von Whitney Houston, welches ich gerade vor Kurzem singen durfte.
Perfekt finde ich persönlich eine Mischung aus feierlichen, emotionalen und eher getragenen Balladen und aus Songs, die die Freude und Leichtigkeit dieses einzigartigen Tages untermalen. Ich würde jedem Brautpaar ans Herz legen, sich unbedingt für eine Sängerin mit professioneller Ausbildung zu entscheiden. Jemand, der zudem noch über eine langjährige Bühnenerfahrung verfügt, weiß sich vorzubereiten und einen professionellen Auftritt zu leisten. Dahinter steckt viel Arbeit und langjähriges Training, das sich in solchen Momenten mehr als bezahlt macht!
Es kommt auf so viele Dinge an, wie z.B. Präsenz, Kontrolle über sein Instrument, sichere Intonation, gute Gesangstechnik und ein sehr sicherer Umgang mit der eigenen Stimme in Situationen, in denen ein Laie oder Hobbysänger viel zu aufgeregt wäre. Auch professionelles Equipment und ein Soundcheck ist wichtig, um den Klang an immer unterschiedliche akustische Gegebenheiten anzupassen und einen optimalen Sound zu bekommen. All das muss bei einem solchen Anlass auf den Punkt sein!


Wir danken Sabrina D'Andrea ganz herzlich für dieses tolle und ausführliche Interview!

Weitere Informationen zur Hochzeitssängerin Sabrina D'Andrea, ihrem Angebot und die kompletten Kontaktdaten findet ihr HIER in unserem Hochzeitsportal und auf ihrer Homepage.


(Fotos: Marc Stern | Dominik Mayer)

ARTIKEL EMPFEHLEN: